Weihnachtsgruß 2021

Eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht das Team

vom Fachdienst für ambulante Hilfen !


Wir blicken auf ein Jahr zurück, das Höhen und Tiefen hatte. Die Coronakrise ist leider noch nicht vorbei. Trotzdem konnten wir in diesem Sommer schon wieder einige schöne Aktivitäten anbieten und unternehmen *klick*. Auch für das nächste Jahr wünschen und planen wir Aktivitäten. Vielleicht ist ja auch wieder ein mehrtägiger Ausflug dabei? Gerne nehmen wir Eure Vorschläge entgegen!

In diesem Jahr haben unsere KlientInnen, die Familien und unsere MitarbeiterInnen viel zurückstecken müssen. Eine neue Coronaverordnung hier, Restriktionen dort...

"Wann nimmt das alles ein Ende?" fragt man sich. Wir kennen die Antwort leider nicht.


Und trotzdem werden wir jetzt Weihnachten feiern. Das Fest der Liebe und Hoffnung. Hoffnung, die wir auch so gerne auf das Auslaufen der Pandemie beziehen wollen. Diese Hoffnung drückt Rolf Krenzer in seinem wunderbaren Weihnachtsgedicht aus :



Wann fängt Weihnachten an?

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche

vergibt,

wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,

wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,

wenn der Laute bei dem Stummen verweilt und

begreift,

was der Stumme ihm sagen will,

wenn der Leise laut wird und das Laute still,

wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,

das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,

wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht

Geborgenheit,

helles Leben verspricht,

und du zögerst nicht,

sondern du gehst so wie du bist darauf zu,

dann,

ja, dann

fängt Weihnachten an.


Wir wünschen allen KlientInnen, allen Angehörigen, allen MitarbeiterInnen, FreundInnen und UnterstützerInnen

eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit!


gif