Rasterhintergrund-2.png

AMBULANTE DIENSTE

 

​Der Familienunterstützende Dienst, kurz FuD, bietet eine Vielzahl von Angeboten zur individuellen Begleitung, Assistenz und Förderung. Wie der Name schon sagt - wir unterstützen Familien – also Menschen die sich miteinander verbunden fühlen und füreinander sorgen. Bei unseren erwachsenen Klienten kann dies auch bedeuten, dass diese Menschen nicht (mehr) zusammen wohnen, aber dennoch füreinander da sind.

Für betroffene Familien ist es nicht einfach alle Anforderungen des Alltags allein zu stemmen. Was für Familien, die keine Kinder oder Angehörige mit Beeinträchtigung haben, selbstverständlich ist, z.B. das selbständige Erledigen von Aufgaben oder dass Familienmitglieder eine Zeit alleinbleiben können, kann hier eine große Herausforderung sein. Besonders im FuD haben wir die Möglichkeit auf die individuellen Anliegen der betroffenen Menschen einzugehen. Ganz im Sinne des gesetzlich verankerten „Wunsch- und Wahlrechts“ stellen wir gemeinsam mit Ihnen die Hilfen zusammen und vereinbaren mit Ihnen Zeiten, an denen die Leistung stattfinden kann.

Weiterhin vereinbaren wir, wo die Hilfen stattfinden. Das kann bei Ihnen zuhause, in unseren Räumen in Bitburg oder an einem weiteren Ort Ihrer Wahl stattfinden (z.B. bei Unternehmungen im Freien, Einkaufen, Sportstätten, öffentliche Angebote wie Spielplätze, Bibliotheken, Besuch von Bekannten o.ä.)

Mögliche Angebote und Themen wären hier z.B.:

  • Alltagskompetenztraining:  Förderung im Bereich der allgemeinen Selbständigkeit, persönliche Hygiene, Aufgaben im Haushalt (Putzen, Waschen, Kochen u.s.w.), Umgang mit Geld, Einkaufen, Förderung und Entwicklung  lebenspraktischer Fertigkeiten

  • Kommunikationstraining: Arbeiten mit UK (Unterstützte Kommunikation), Weiterentwicklung der Ausdrucksmöglichkeiten mit Gestik, Sprache, Text und Bildern, Nutzung digitaler Hilfsmittel, basale Kommunikationsangebote wie Snoezeln, Training der Kommunikationsfähigkeit

  • Mobilität- und Bewegungstraining: Erweiterung des persönlichen Aktionsradius, Bewegung als ein wichtiger Bestandteil gesunden Lebens erfahren, Wandern, Spazieren, Sportstudio, spezielle Bewegungsangebote, Psychomotorikangebote

  • Sozialkompetenztraining: Angemessen mit Konflikten umgehen, Verhaltensmanagement für Menschen mit Autismus (unter anderem nach dem TEACCH- Konzept), Verhalten in verschiedenen sozialen Situationen, positive Nutzung von Social Media

  • Beratung und Gesprächsangebot: Bewältigung des Alltags, Begleitung bei Entscheidungen in Konflikt-, Krisen- und Veränderungssituationen

 

  • Freizeit: Suchen und Finden von Tätigkeiten („Hobbys“), die Freude bereiten und das Selbstbewusstsein stärken, Spiel-, Sport- und Kreativangebote, Teilnahme an Veranstaltungen

 

Fast jeder Mensch kann mindestens einmal im Leben von einer psychischen Krise betroffen sein. Manchmal entwickelt sich schleichend eine psychische Erkrankung. Leider ist das Thema psychische Erkrankung immer noch sehr tabuisiert und Betroffene warten oftmals viel zu lang, um sich professionelle Hilfe zu holen. Als erste Anlaufstelle sollte immer der Facharzt beraten und notwendige Therapien veranlassen. Viele psychische Erkrankungen sind heute gut behandelbar.

Neben den medizinischen und therapeutischen Hilfen benötigen viele Betroffene Hilfen im Alltag, oftmals bei kleinen praktischen Aufgaben, wie z.B. den Haushalt, Behördengänge, Einkaufen. Durch die Folgen der Erkrankung fühlen sich Menschen oft isoliert und überfordert. Sie möchten aber weiterhin in ihrer Wohnung bleiben und dort unterstützt werden. Ebenso wird oft ein verständnisvoller Ansprechpartner gesucht. Hierbei können unsere Mitarbeiter hilfreich sein. Wir unterstützen Sie darin, wieder am Leben teilhaben zu können, Ihre Lebenssituation zu stabilisieren und Ihre Eigenständigkeit zu erhalten.

Mögliche Hilfen können hier sein:

  • Praktische Hilfen zur Organisation des Haushalts und des Lebensumfeldes, Erweitern oder zurückgewinnen von  Alltagskompetenzen  (z.B. Selbständigkeit, Umgang mit Geld, einkaufen)

  • Begleitung in Konflikt-, Krisen- und Veränderungssituationen

  • Gespräche über die persönliche Situation, Krankheit und Ängste

  • Hilfen bei der Pflege und persönlichen Hygiene

  • Unterstützung bei der notwendigen Inanspruchnahme medizinischer, psychologischer  und sozialer Dienste 

  • Anregung und Unterstützung bei der Erweiterung Ihres Aktionsradius über den Wohnbereich hinaus, insbesondere beim Aufsuchen von Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten, Bildungs- und Freizeitangeboten, beim Aufsuchen von Freunden und Angehörigen

 

Wir unterstützen Sie, bei allen alltäglichen Aufgaben, im Haushalt, bei Einkäufen, beim Besuch von Veranstaltungen. Manche Aufgaben gehen einem vielleicht nicht mehr so gut von der Hand oder können aufgrund der gesundheitlichen Situation nicht mehr so umfassend erledigt werden. Wir bieten Ihnen stundenweise Hilfe bei Ihnen zuhause, begleiten Sie zu Terminen und Unternehmungen und helfen somit Ihre Eigenständigkeit und Lebensqualität zu erhalten.

Folgende Hilfen können angeboten werden:

  • Begleitung zu Terminen, Behörden, Einkäufen

  • Einkaufsservice und Mithilfe im Haushalt, Übernahme von Reinigungsarbeiten und Zubereitung von Mahlzeiten

  • Unterstützung bei der Wahrnehmung sozialer Kontakte, Förderung der sozialen Teilhabe

  • Begleitung  zum Friedhof, Gottesdiensten und kulturellen Veranstaltungen

  • Stundenweise Entlastung der pflegenden Angehörigen

  • Krankenhausbesuche

  • Begleitung von Menschen, die von einer dementiellen Entwicklung betroffen sind

  • Hilfe beim alltäglichen Schriftverkehr,  Anträge, Post sortieren

  • Vermittlung von anderen Dienstleistern wie z.B. Hausnotruf, Pflegedienste